NÄHE zu meinen TRÄUMEN
6. Raunacht – 30.Dezember – Juni

Leiter

Mit der fünften Raunacht erreichen wir den Sommer. Wir feiern heute den letzten Tag, der komplett ins alte Jahr gehört und feiern gleichzeitig die Mitte des Jahres, den längsten Tag, das meiste Licht an Mittsommer. Es ist

Juni

6. Raunacht

Einfach in den Himmel schauen, an die Wand starren und das Flackern einer Kerze verfolgen – und träumen! Bilder entstehen lassen, Neues erschaffen, kreativ sein, schöpferisch und neu bleiben.

Ziehe aus deinem Behältnis heute den sechsten Zettel. Vielleicht geht es heute um einen Traum, den du schon lange träumst. Verbinde dich mit deinen Träumen und verbrenne den Zettel in Freude in Dankbarkeit und lasse ihn im Monat Juni wirken.

Bitte gehe äußerst vorsichtig und bedächtig mit deinen Wünschen und dem Feuer um. Ich übernehme keine Verantwortung für die Auswirkungen dieses Rituals, sondern appelliere an deine Verantwortung. Sei achtsam – und bleibe in der Verbindung zu dir selbst, während du den Wunsch verbrennst. Gerne kannst du ihm ein paar Worte mit auf den Weg geben.

NÄHE ZU MEINEN TRÄUMEN

Fragen

⭕️ Was ist dein größter Traum? Beschreibe ihn mit allen Einzelheiten.

⭕️ Welchen deiner Träume hast du schon verwirklicht? Was hast zu seiner Erfüllung geführt?

⭕️ Welche Hindernisse gibt es, um dich frei und groß träumen zu lassen? Oft halten wir uns selbst vom Träumen und vom Verwirklichen unserer Träume ab … und zwar meist aus einer Angst heraus. Welche Angst könnte das ggf. bei dir sein; hat sie heute noch Gültigkeit; wie kannst du ihr begegnen?

Beende dein Journaling mit einer kurzen Gedankenreise zur Erfüllung deines größten Traumes. Wie fühlt es sich an? Feiere den Moment mit allen Sinnen, bevor du voller Freude und Dankbarkeit in deinen Raum zurück kehrst.

Die Karte zu deiner Unterstützung

Diese Karte heute begleitet dich durch den Tag und den Monat Juni.
Welche Qualität schenkt sie dir?